Zum Hauptinhalt
Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Geisteswissenschaften Geöffnet bis 22:00 Uhr
Geöffnet bis 22:00 Uhr
Bibliothekspl. 2 / 07743 Jena
+49 3641 9404100
Montag: 08:00–22:00 Uhr
Dienstag: 08:00–22:00 Uhr
Mittwoch: 08:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 08:00–22:00 Uhr
Freitag: 08:00–22:00 Uhr
Samstag: 10:00–20:00 Uhr
Sonntag: 10:00–18:00 Uhr
Recht/Wirtschaft/Sozial Geöffnet bis 22:00 Uhr
Geöffnet bis 22:00 Uhr
Carl-Zeiss-Straße 3 / 07743 Jena
+49 3641 9404420
Montag: 08:00–22:00 Uhr
Dienstag: 08:00–22:00 Uhr
Mittwoch: 08:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 08:00–22:00 Uhr
Freitag: 08:00–22:00 Uhr
Samstag: 10:00–20:00 Uhr
Sonntag: 10:00–18:00 Uhr
Naturwissenschaften Geöffnet bis 20:00 Uhr
Geöffnet bis 20:00 Uhr
Ernst-Abbe-Platz 2 / 07743 Jena
+49 3641 9404483
Montag: 09:00–20:00 Uhr
Dienstag: 09:00–20:00 Uhr
Mittwoch: 09:00–20:00 Uhr
Donnerstag: 09:00–20:00 Uhr
Freitag: 09:00–20:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Medizin Geöffnet bis 18:00 Uhr
Geöffnet bis 18:00 Uhr
Bettenhaus 3 / Ebene 0 / Am Klinikum 1 / 07747 Jena
+49 3641 9320095
Montag: 09:00–18:00 Uhr
Dienstag: 09:00–18:00 Uhr
Mittwoch: 09:00–18:00 Uhr
Donnerstag: 09:00–18:00 Uhr
Freitag: 09:00–18:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
thulb.de / ThULB / Organisation / Historische Sammlungen / Handschriften

Handschriften

Sammlungsüberblick

Die ThULB verwahrt rund 3.400 Handschriften, etwa ein Zehntel davon mittelalterlich. Neben den üblicherweise abendländischen lateinisch- und deutschsprachigen sind in kleinerem Umfang französischsprachige, griechische, hebräische sowie außereuropäische (u.a. arabische, persische, türkische) Handschriften vorhanden. Die Signaturengruppen spiegeln zumeist Provenienzen. Die wertvollsten Handschriften der ThULB gehen auf die Sammlungen der Wittenberger Bibliotheca Electoralis (Ms. El.) und des Jenaer Historikers Johann Andreas Bose (1626–1674; Ms. Bos.) zurück. Neben größeren Beständen aus dem Vorbesitz des Jenaer Juristen und Historikers Christian Gottlieb Buder (1693–1763; Ms. Bud.), des Goethe-Enkels Wolfgang Maximilian von Goethe (1820–1883; Ms. G.B.) und des Jenaer Historikers Caspar Sagittarius (1643–1694; Ms. Sag.) befinden sich Handschriften des Orientalisten Georg Heinrich Bernstein (1787–1860; Ms. Bernstein), des Erfurter Beamten Paul Christian Birkner († 1742; Ms. Birkner) und des Barons Carl von Bjelke (Ms. Bjelke) in der Sammlung. Auf Körperschaften bezogene Signaturengruppen sind Ms. Soc. Thur. und Acta Soc. Thur. (Handschriften bzw. Akten des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde) sowie Ms. Conc. Akad. (Noten der Jenaer Akademischen Konzerte). Die größte und inhaltlich heterogenste Gruppe bilden die "Manuscripta Provisoria" (Ms. Prov.). Die übrigen Gruppen sind Ms. App. (Appendix Manuscriptorum), Ms. rec. adj. (Manuscripta recens adjecta), Chorbuch (Chorbücher), Ms. Chron. (Chronologische Signaturen), Ms. Fragm. (Fragmente), Ms. Klosterbibl. (teilweise aus Jenaer Klöstern), Ms. Membr. N.S. (Pergamenthandschriften aus neueren Ankäufen), Ms. Mus. (Musikalia), Ms. Palm. Sg. und Ms. Tam. (Palmblatthandschriften, singhalesisch bzw. tamilisch) sowie Stb. (Stammbücher).

Mehrere der etwa 350 mittelalterlichen Handschriften des 9. bis frühen 16. Jh. haben herausragende Bedeutung, so vor allem die Jenaer Liederhandschrift mit etwa zur Hälfte nur in ihr erhaltenen, mit Notation versehenen deutschen Sangsprüchen des 13./14. Jh. (Ms. El. f. 101; um 1330), das illuminierte deutschsprachige Jenaer Martyrologium (Ms. Bos. q. 3; spätes 13. Jh.), eine illustrierte Abschrift der Weltchronik Ottos von Freising (Ms. Bos. q. 6; 2. Hälfte 12. Jh.) und das Autograph der Weltchronik Frutolfs von Michelsberg (Ms. Bos. q. 19; 1099/1106). Hervorzuheben sind außerdem ein Quedlinburger Evangeliar mit elfenbeingeschmücktem Einband (Ms. El. f. 3; um 1000), das Fest-Evangelistar und das Fest-Epistolar Friedrichs des Weisen (Ms. El. f. 1-2; 1507), zwölf teils aufwendig illuminierte französischsprachige Handschriften des 14./15. Jh. aus der Bibliotheca Electoralis (Ms. 80–82, 85–92, 95/96) sowie die mit elf Exemplaren weltweit größte Sammlung illuminierter flämischer Chorbücher aus der Werkstatt des Petrus Alamire mit Vertonungen u.a. von Josquin Desprez, Johannes Ockeghem und Pierre de la Rue (Chorbuch 2–5, 7–9, 12, 20–22; frühes 16. Jh.). Die Handschrift Ms. Bos. o. 1 (1459/72) stammt aus der 2005 von der UNESCO zum Weltdokumentenerbe (Memory of the World) erhobenen Bibliotheca Corviniana.

Der Bestand an neuzeitlichen Handschriften seit dem 16. Jh. verdankt sich in erster Linie der Sammeltätigkeit Jenaer Professoren und Gelehrter. Hinzu kommen Bestände verschiedener Jenaer akademischer Institutionen und Körperschaften. Das Segment vor 1800 betrifft vor allem Reichs- und Landtagsakten, Kopialbücher, Lehenssachen und andere Juridica sowie Schriften zur sächsisch-thüringischen Landesgeschichte wie etwa Landes- und Städtechroniken, städtische Statuten, Genealogien oder Erbverträge und Heiratsakten ernestinischer Häuser. Ein Schwerpunkt liegt auf Materialien aus dem Kontext der Universität Jena, vornehmlich des 19. und 20. Jh., aber bis in die frühen Universitätsjahre zur Mitte des 16. Jh. zurückreichend: handschriftliches akademisches Schrifttum wie Vorlesungs- und Vortragsskripte oder Rechtsgutachten. Hervorzuheben sind das Stiftungsprivileg der Universität von 1557, die ersten Statuten und die handschriftlichen Matrikel und Studentenalben der Hohen Schule bzw. Universität Jena von 1548 bis 1923 sowie über 160 studentische Stammbücher des 16. bis 19. Jh. Reformationsgeschichtlich sehr wichtig sind die Handschriften aus der 1557 in die Bibliothek gelangten Sammlung Georg Rörers (1492–1557).

Digitalisate und Beschreibungen Jenaer Handschriften bieten vor allem die Portale Collections@UrMEL und kulthura; außerdem:

  • Elzbieta Burda, Anna Kozlowska: Handschriftliche Polonica in den Sammlungen der Universitätsbibliothek Jena. Überarb. von Irmgard Kratzsch, Jena 1989 (Bibliographische Mitteilungen der Universitätsbibliothek Jena; 49) Titel in der ThULB-Suche
  • Kirsten Gehrt, Uwe B. Glatz, Boris Hoge-Benteler, Joachim Ott (Hg.): Zeitenfenster. Aus den Beständen der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Jena 2021 Titel in der ThULB-Suche
  • Geschichte der Universitätsbibliothek Jena 1549-1945, Weimar 1958 (Claves Jenenses; 7) Titel in der ThULB-Suche
  • Jürgen Heidrich: Die deutschen Chorbücher aus der Hofkapelle Friedrichs des Weisen. Ein Beitrag zur mitteldeutschen geistlichen Musikpraxis um 1500, Baden-Baden 1993 (Sammlung musikwissenschaftlicher Abhandlungen; 84) Titel in der ThULB-Suche
  • Gerlinde Huber-Rebenich, Irmgard Kratzsch: Handschriften und Alte Drucke. Texte antiker Schulautoren. Kostbarkeiten des 12.-18. Jahrhunderts aus den Beständen der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Jena 1996 Titel in der ThULB-Suche
  • Georg Karpe: Handschriften und alte Drucke aus den Sammlungen der Universitätsbibliothek der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Jena 1976 Titel in der ThULB-Suche
  • Herbert Kellman (Hg.): The Treasury of Petrus Alamire. Music and Art in Flemish Court Manuscripts 1500-1535, Ghent u.a. 1999, S. 84-109 Titel in der ThULB-Suche
  • Bettina Klein-Ilbeck und Joachim Ott, unter Mitarbeit von Gerhardt Powitz und Bernhard Tönnies: Die Handschriften der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Band 2: Die mittelalterlichen lateinischen Handschriften der Signaturreihen außerhalb der Electoralis-Gruppe, Wiesbaden 2009 Titel in der ThULB-Suche
  • Irmgard Kratzsch: Schätze der Buchmalerei. Aus der Handschriftensammlung der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Jena 2001 Titel in der ThULB-Suche
  • Katrin Maria Kurlanda, Joachim Ott, Peter Stein (Hg.): Tora, Talmud, Tefillot. Jüdisches Schrifttum aus fünf Jahrhunderten in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Jena 2021 Titel in der ThULB-Suche
  • Joachim Ott: Bücherschätze von Fürsten und Gelehrten. Das Kulturerbe in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Jena 2012 Titel in der ThULB-Suche
  • Joachim Ott: Hus – Luther – Cranach. Handschriften und Drucke der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Jena 2015 Titel in der ThULB-Suche
  • Joachim Ott: Musikhandschriften und Musikdrucke in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, in: Ludger Syré (Hg.), Musiksammlungen in den Regionalbibliotheken Deutschlands, Österreichs und der Schweiz, Frankfurt/M. 2015 (Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie; Sonderbd. 116), S. 183-194 Titel in der ThULB-Suche
  • Joachim Ott, unter Mitarbeit von Hanno Wijsman: Die Handschriften der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Band 3: Die mittelalterlichen französischen Handschriften der Electoralis-Gruppe; mittelalterliche Handschriften weiterer Signaturreihen (Abschluss), Wiesbaden 2016 Titel in der ThULB-Suche
  • Joachim Ott: Außer Thesen allerhand gewesen. Schätze der Reformationszeit in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Jena 2017 Titel in der ThULB-Suche
  • Joachim Ott: Spuren von Bibliotheken aufgelöster Thüringer Klöster in den Beständen der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, in: Enno Bünz, Werner Greiling, Uwe Schirmer (Hg.), Thüringische Klöster und Stifte in vor- und frühreformatorischer Zeit, Köln u.a. 2017 (Quellen und Forschungen zu Thüringen im Zeitalter der Reformation; 6), S. 347-373 Titel in der ThULB-Suche
  • Joachim Ott: Das mittelalterliche Vogtland in Handschriften und Drucken der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena: Mildenfurth, Crimmitschau, Plauen, in: Christoph Fasbender / Gesine Mierke (Hg.), Das Vogtland, die Vögte und die Literatur des Mittelalters, Stuttgart 2020 (Maecenas; 2), S. 123–149 Titel in der ThULB-Suche
  • Franzjosef Pensel: Verzeichnis der altdeutschen und ausgewählter neuerer deutscher Handschriften in der Universitätsbibliothek Jena, Berlin 1986 (Deutsche Texte des Mittelalters 70/2; Verzeichnisse altdeutscher Handschriften in der Deutschen Demokratischen Republik; 2) Titel in der ThULB-Suche
  • Karl Erich Roediger: Die geistlichen Musikhandschriften der Universitäts-Bibliothek Jena. Textband und Notenverzeichnis, Jena 1935, Nachdruck Hildesheim 1985 (Claves Jenenses; 3) Titel in der ThULB-Suche
  • Ernst Róth, Hebräische Handschriften, Teil 2. Stuttgart 1965 (Verzeichnis der orientalischen Handschriften in Deutschland; 6,2), S. 151-162 Titel in der ThULB-Suche
  • Florian Sobieroj: Islamische Handschriften. Teil 5: Thüringen, Stuttgart 2001 (Verzeichnis der orientalischen Handschriften in Deutschland; 37,5) Titel in der ThULB-Suche
  • Annette von Stockhausen: Katalog der griechischen Handschriften im Besitz der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, in: Byzantinische Zeitschrift 94, 2001, S. 684-701, Titel in der ThULB-Suche
  • Bernhard Tönnies: Die Handschriften der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Band 1: Die mittelalterlichen lateinischen Handschriften der Electoralis-Gruppe, Wiesbaden 2002 Titel in der ThULB-Suche
  • Postanschrift

    Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
    [Angabe des zuständigen Bereichs]
    Bibliotheksplatz 2
    07743 Jena

  • Paketanschrift

    Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
    [Angabe des zuständigen Bereichs]
    Lieferanteneingang Bibliotheksweg
    Bibliotheksplatz 2
    07743 Jena