Zum Hauptinhalt
Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Geisteswissenschaften Geschlossen
Geschlossen
Bibliothekspl. 2 / 07743 Jena
+49 3641 9404100
Montag: 08:00–22:00 Uhr
Dienstag: 08:00–22:00 Uhr
Mittwoch: 08:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 08:00–22:00 Uhr
Freitag: 08:00–22:00 Uhr
Samstag: 10:00–20:00 Uhr
Sonntag: 10:00–18:00 Uhr
Recht/Wirtschaft/Sozial Geschlossen
Geschlossen
Carl-Zeiss-Straße 3 / 07743 Jena
+49 3641 9404420
Montag: 08:00–22:00 Uhr
Dienstag: 08:00–22:00 Uhr
Mittwoch: 08:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 08:00–22:00 Uhr
Freitag: 08:00–22:00 Uhr
Samstag: 10:00–20:00 Uhr
Sonntag: 10:00–18:00 Uhr
Naturwissenschaften Geschlossen
Geschlossen
Ernst-Abbe-Platz 2 / 07743 Jena
+49 3641 9404483
Montag: 09:00–20:00 Uhr
Dienstag: 09:00–20:00 Uhr
Mittwoch: 09:00–20:00 Uhr
Donnerstag: 09:00–20:00 Uhr
Freitag: 09:00–20:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Medizin Geschlossen
Geschlossen
Bettenhaus 3 / Ebene 0 / Am Klinikum 1 / 07747 Jena
+49 3641 9320095
Montag: 09:00–20:00 Uhr
Dienstag: 09:00–20:00 Uhr
Mittwoch: 09:00–20:00 Uhr
Donnerstag: 09:00–20:00 Uhr
Freitag: 09:00–20:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Germanistik

Hier finden Sie fachspezifische Informationen zum Fach Germanistik.

Medienrecherche

Medien zum Fach Germanistik finden Sie in der Teilbibliothek Geisteswissenschaften. Die Medien sind thematisch geordnet und frei zugänglich aufgestellt.

Weitere Medien befinden sich im Magazin und müssen über die ThULB-Suche bestellt werden.

Die in der ThULB vorhandenen E-Zeitschriften, E-Zeitungen und E-Books sowie physischen Medien finden Sie in der ThULB-Suche (Suchtipps).

E-Zeitschriften zum Fach Germanistik sind zusätzlich in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB Suchtipps) nachgewiesen.

E-Book Sammlungen zum Fach Germanistik finden Sie im Datenbank-Infosystem (DBIS Suchtipps).

Ausgewählte E-Book-Sammlungen:

Die Deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts Online (DL18) macht viele Erstausgaben und historische Gesamtausgaben von deutschsprachigen Autoren des 18. Jahrhunderts im Volltext zugänglich.

Die German Literature Collections (GLC) bietet den Zugang zu folgenden sechs Volltextdatenbanken: Goethes Werke im WWW, Schillers Werke im WWW, Kafkas Werke im WWW, Bertolt Brechts Werke im WWW, Die deutsche Lyrik in Reclams Universal-Bibliothek sowie die Digitale Bibliothek Deutscher Klassiker im WWW.

Springer eBooks: J. B. Metzler Geisteswissenschaften: Volltexte deutschsprachiger E-Books im E-Book-Paket "J. B. Metzler Geisteswissenschaften" über das Portal von SpringerLink (E-Book-Sammlung).

Im Datenbank-Infosystem (DBIS) sind Datenbanken zum Fach Germanistik aufgelistet. Wichtige und oft genutzte Angebote finden Sie am Anfang der Liste unter „Top-Datenbaken“.

Ausgewählte Datenbanken:

Die Bibliographie der Deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft (BDSL) verzeichnet vorrangig Sekundärliteratur zur germanistischen Literaturwissenschaft.

Die Bibliography of Linguistic Literature (BLLDB) verzeichnet Literatur zur Allgemeinen Linguistik, zur Anglistik, Germanistik, Romanistik und in geringerem Umfang auch Veröffentlichungen zu anderen Sprachen.

Die FIS Bildung Literaturdatenbank bietet Literaturnachweise zu allen Teilbereichen des Bildungswesens, also auch zu den einzelnen Fachdidaktiken und zur allgemeinen Fremdsprachendidaktik.

Die MLA International Bibliography ist die wichtigste Bibliographie zu den Bereichen Literatur, Linguistik (inklusive Kunst- und Zeichensprachen) und Folkloristik aller modernen Philologien.

Kindlers Literatur-Lexikon: Von den ersten schriftlichen Zeugnissen der Menschheit bis zur Gegenwart versammelt das epochale Nachschlagewerk rund 13.000 Einträge zu Werken aus allen Literaturen der Welt.

Fachportale:

Germanistik im Netz (GiN) - das Fachportal zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft - richtet sich vorrangig an Germanistinnen und Germanisten in Forschung, Lehre und Studium und ermöglicht eine übergreifende Suche nach ausgewählten digitalen und konventionellen Medien sowie nach weiteren fachrelevanten Informationen.

Das Lin|gu|is|tik-Portal ist die Online-Plattform des Fachinformationsdienstes (FID) Linguistik. Hier finden Sie Informationen und Services zu allen Fachgebieten der Sprachwissenschaft.

Spezielle Suchmaschinen und Verzeichnisse zum Thema Open Access (OA):

Bielefeld Academic Research Engine (BASE) ist eine der weltweit größten Suchmaschinen für wissenschaftliche Web-Dokumente, welche zum Großteil frei zugänglich sind.

Directory of Open Access Journals (DOAJ) ist ein Verzeichnis von OA-Zeitschriften mit Peer Review.

Directory of Open Access Books (DOAB) ist ein Verzeichnis von OA-Büchern.

Directory of Open Access Repositories (OpenDOAR) ist ein Verzeichnis wissenschaftlicher OA-Repositorien weltweit.

Registry of Open Access Repositories (ROAR) ist eine Übersichtsliste von OA-Repositorien.

Fachspezifische Repositorien für OA-Publikationen:

GiNDok steht für Germanistik im Netz – Dokumentenserver und ist bereits seit 2006 das Fachrepositorium von GiN. Der Open-Access-Service verbreitet Ihre Forschung, macht germanistische Texte frei zugänglich und archiviert diese zuverlässig.

Der Linguistik-Repository ist der Dokumentenserver des FID Linguistik. Es bietet Forscher und Forscherinnen weltweit die Möglichkeit, Veröffentlichungen aus allen sprachwissenschaftlichen Bereichen in elektronischer Form nach den Grundsätzen des Open Access verfügbar zu machen.

Forschungsdaten:

Forschungsdatenrepositorien nach Fächern geordnet finden Sie in der Registry of Research Data Repositories (re3data) sowie unter den Konsortien der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI-Konsortien). Informationen zum Forschungsdatenmanagement in den unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen finden Sie unter forschungsdaten.info. Zugang zu wissenschaftlichen Forschungsdaten bietet Ihnen DataCite.

Fachspezifische Forschungsdaten:

CLARIN-D: Forschungsdaten anderer Forschender auffinden, eigene Daten auswerten, die zugrundeliegenden Daten eigener Forschungen aufbereiten und aufbewahren - als forschungsbegleitende Infrastruktur ist CLARIN-D ein Partner der Geistes- und Sozialwissenschaften, die sich im weitesten Sinne mit Sprache beschäftigen.

Das TextGrid Repository ist ein Langzeitarchiv für geisteswissenschaftliche Forschungsdaten. Es liefert einen umfangreichen, durchsuch- und nachnutzbaren Bestand an Texten und Bildern.

Hier finden Sie in Kürze eine Möglichkeit zur Abfrage der letzten Neuerwerbungen der ThULB.

Vermissen Sie in unserem Bestand ein für Sie wichtiges Medium? Haben Sie die Möglichkeit der Fernleihe und Dokumentenlieferdienste bereits geprüft? Dann können Sie uns hier gern Ihren Anschaffungsvorschlag übermitteln.

Wissenschaftliches Arbeiten und Publizieren

Auf unserer Fachinformationsseite „Digital Humanities“ finden Sie Informationen für den Einstieg in die Digital Humanities und weiterführende Angebote.

Das Projekt Digital4Humanities an der Uni Jena entwickelt modulare Selbstlernangebote zur Vermittlung von digitalen Forschungsmethoden.

Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities – EU (DARIAH-EU) ist ein Verbund zur Schaffung einer digitalen Forschungsinfrastruktur für die Geistes- und Kulturwissenschaften.

Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities – Germany (DARIAH-DE) ist ein Verbund zur Schaffung einer digitalen Forschungsinfrastruktur für die Geistes- und Kulturwissenschaften, der u.a. Materialien für Lehre und Weiterbildung im Bereich der Digital Humanities entwickelt.

Fachspezifische Repositorien für Open-Access-Publikationen und Forschungsdaten finden Sie auf dieser Fachinformationsseite im Block „Medienrecherche“ unter dem Punkt „Open-Access-Publikationen und Forschungsdaten“.

Schulungen und individuelle Konsultationen

Die Schulungen beinhalten u.a. folgende Themenschwerpunkte:

  • Angebote der ThULB
  • fachspezifische Medienrecherche
  • Datenbanken
  • Informationsveranstaltungen für wissenschaftlich Interessierte (z.B. im Rahmen von Institutskolloquien)
  • Literaturverwaltungsprogramme

Termine und Anmeldung:

Aktuelle Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender sowie in Friedolin.

  • Personen mit Zugehörigkeit zur Universität Jena können sich direkt über Friedolin anmelden.
  • Für andere Personengruppen ist eine Teilnahme auf Anfrage per E-Mail möglich.
  • Veranstaltungen für größere Gruppen finden ebenfalls auf Anfrage statt.

Anfragen sowie Vorschläge für zusätzliche Schulungen richten Sie bitte an die unter Kontakt genannte Person.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Angeboten, der Medienrecherche oder Themen rund um das wissenschaftliche Arbeiten? Wünschen Sie sich eine individuelle Beratung? Wir helfen Ihnen gerne.

Vereinbaren Sie dazu eine individuelle Konsultation mit der für Sie zuständigen Person aus unserem Team Fachreferate.

In unserer Coffee-Lectures-Reihe informieren wir Sie in 30-minütigen Kurzvorträgen über die Angebote der ThULB und Themen rund um das wissenschaftliche Arbeiten. Die Coffee-Lectures können Sie bequem online via Zoom verfolgen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

WiSe 2022/23
Themenschwerpunkte: 
wissenschaftliches Arbeiten, erfolgreiche Recherche und effiziente Recherchestrategie sowie gute wissenschaftliche Praxis

Zielgruppe: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Doktoranden, Studierende im höheren Semester sowie interessierte Öffentlichkeit.

Zugang: https://uni-jena-de.zoom.us/j/64433198463
Meeting-ID: 644 3319 8463
Kenncode: 082128

Aktuelle Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

  • Dr. Boris Hoge-Benteler

    Fachreferat | Anglistik / Amerikanistik | Germanistik | Indogermanistik | Romanistik | Sprach- und Literaturwissenschaft (allg.)
    Bibliotheksplatz 2
    07743 Jena