Zum Hauptinhalt
Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Geisteswissenschaften Geschlossen
Geschlossen
Bibliothekspl. 2 / 07743 Jena
+49 3641 9404100
Montag: 08:00–22:00 Uhr
Dienstag: 08:00–22:00 Uhr
Mittwoch: 08:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 08:00–22:00 Uhr
Freitag: 08:00–22:00 Uhr
Samstag: 10:00–20:00 Uhr
Sonntag: 10:00–18:00 Uhr
Recht/Wirtschaft/Sozial Geschlossen
Geschlossen
Carl-Zeiss-Straße 3 / 07743 Jena
+49 3641 9404420
Montag: 08:00–22:00 Uhr
Dienstag: 08:00–22:00 Uhr
Mittwoch: 08:00–22:00 Uhr
Donnerstag: 08:00–22:00 Uhr
Freitag: 08:00–22:00 Uhr
Samstag: 10:00–20:00 Uhr
Sonntag: 10:00–18:00 Uhr
Naturwissenschaften Geschlossen
Geschlossen
Ernst-Abbe-Platz 2 / 07743 Jena
+49 3641 9404483
Montag: 09:00–20:00 Uhr
Dienstag: 09:00–20:00 Uhr
Mittwoch: 09:00–20:00 Uhr
Donnerstag: 09:00–20:00 Uhr
Freitag: 09:00–20:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Medizin Geschlossen
Geschlossen
Bettenhaus 3 / Ebene 0 / Am Klinikum 1 / 07747 Jena
+49 3641 9320095
Montag: 09:00–20:00 Uhr
Dienstag: 09:00–20:00 Uhr
Mittwoch: 09:00–20:00 Uhr
Donnerstag: 09:00–20:00 Uhr
Freitag: 09:00–20:00 Uhr
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
thulb.de / Services / Research / Teaching / Fachinformationen / Digital Humanities

Digital Humanities

Auf unseren Informationsseiten „Digital Humanities“ finden Sie Informationen für den Einstieg und weiterführende Angebote.

Medienrecherche

Die in der ThULB vorhandenen Medien zu den Digital Humanities sind in den meisten Fällen in der Teilbibliothek Geisteswissenschaften aufgestellt. Die Medien sind thematisch geordnet und frei zugänglich.

Weitere Medien befinden sich im Magazin und müssen über die ThULB-Suche bestellt werden.

Die in der ThULB vorhandenen E-Medien sowie physischen Medien finden Sie in der ThULB-Suche (Suchtipps).

E-Zeitschriften zu den Digital Humanities sind zusätzlich in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB - Suchtipps) nachgewiesen.

Hier finden Sie in Kürze eine Möglichkeit zur Abfrage der letzten Neuerwerbungen der ThULB.

Vermissen Sie in unserem Bestand ein für Sie wichtiges Medium? Haben Sie die Möglichkeit der Fernleihe und Dokumentenlieferdienste bereits geprüft? Dann können Sie uns hier gern Ihren Anschaffungsvorschlag übermitteln.

Informationen zum Einstieg in die Digital Humanities (DH)

Doing Digital Humanities - A DARIAH Bibliography: Die kollaborativ erstellte Bibliographie enthält Fachliteratur zu verschiedenen Themen der DH. Der Aufbau orientiert sich an TaDiRAH, einer Taxonomie für Forschungsaktivitäten in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Bibliographie wird mithilfe von zotero, einer frei verfügbaren Literaturverwaltungssoftware gepflegt.

Tapor (Text Analysis Portal for Research): Tapor bietet eine kuratierte Liste fürTools der DH. Über verschiedene Sucheinsteige kann das passende Tool für Ihren Forschungsprozess gefunden werden. Ein hilfreicher Einstieg ist die Sortierung der Tools nach TaDiRAH.

Visualizing Objects, Places, and Spaces: A Digital Project Handbook: Die Vorteile von Datenvisualisierungen in den DH können vielfältig sein: Eine erste Visualisierung kann genutzt werden, um Fehler in Datensets zu finden, Datenmodelle weiterzuentwickeln oder Ergebnisse auf interaktive Art zu präsentieren. Das Handbuch von Beth Fischer (Postdoctoral Fellow in DH at the Williams College Museum of Art) and Hannah Jacobs (DH Specialist, Digital Art History & Visual Culture Research Lab, Duke University) ist ein hilfreiches Planungsinstrument für Visualisierungen.

Das TextGrid Repository ist ein Langzeitarchiv für geisteswissenschaftliche Forschungsdaten und enthält einen nachnutzbaren Bestand von Texten und Bildern. Gerade die Inhalte der Digitalen Bibliothek bieten für die germanistische und vergleichende Literaturwissenschaft ein gut aufbereitetes Textkorpus.

Deutsches Textarchiv: Das DTA-Kernkorpus enthält ca. 1.500 Titel aus der Zeit von 1600-1900. Der Datenbestand wurde sukzessiv ergänzt und bietet Forschenden Texte in hoher Erfassungsqualität sowie Digitalisate der Erstausgaben der ausgewählten Titel. Die Texte wurden für ihre Weiterverarbeitung im DTA-Basisformat aufbereitet und werden zum Download angeboten.

Die Plattform Programming Historian bietet Tutorials in verschiedenen Sprachen und Schwierigkeitsgraden. Alle angebotenen Kurse unterlaufen einem Peer-Review-Verfahren und nutzen frei verfügbare Inhalte, Tools und Datensets.

Auf der Plattform #dariahTeach werden frei verfügbare Kurse angeboten, die Einblicke in verschiedene Bereiche der DH geben. Inhalte können ohne Anmeldung genutzt werden. Für Interessierte, die mehr über digitale Editionen erfahren wollen, bietet dieser Kurs einen fundierten Einstieg in XML und TEI: Digital Scholarly Editions: Manuscripts, Texts and TEI Encoding von Marjorie Burkhart, Elena Pierazzo

Die Plattform forText bietet einen Überblick über Methoden, Textsammlungen und Tools der digitalen Literaturanalyse. Das Angebot richtet sich an Forschende, Lehrende und Studierende und wird laufend ergänzt.

TEI-Publisher: Für Fortgeschrittene, die eigene digitale Editionen erstellen und veröffentlichen wollen, ist dieses Tutorial von Wolfgang Meier ein guter Startpunkt: “Stay Home Learn TEI Publisher From Scratch”. Anhand von Beispielen werden die grundlegende Architektur und Funktionsweise des TEI Publishers präsentiert.

Schulungen und individuelle Konsultationen

Die Schulungen beinhalten u.a. folgende Themenschwerpunkte:

  • Angebote der ThULB
  • fachspezifische Medienrecherche
  • Datenbanken
  • Informationsveranstaltungen für wissenschaftlich Interessierte (z.B. im Rahmen von Institutskolloquien)
  • Literaturverwaltungsprogramme

Termine und Anmeldung:

Aktuelle Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender sowie in Friedolin.

  • Personen mit Zugehörigkeit zur Universität Jena können sich direkt über Friedolin anmelden.
  • Für andere Personengruppen ist eine Teilnahme auf Anfrage per E-Mail möglich.
  • Veranstaltungen für größere Gruppen finden ebenfalls auf Anfrage statt.

Anfragen sowie Vorschläge für zusätzliche Schulungen richten Sie bitte an die unter Kontakt genannte Person.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Angeboten, der Medienrecherche oder Themen rund um das wissenschaftliche Arbeiten? Wünschen Sie sich eine individuelle Beratung? Wir helfen Ihnen gerne.

Vereinbaren Sie dazu eine individuelle Konsultation mit der für Sie zuständigen Person aus unserem Team Fachreferate.

In unserer Coffee-Lectures-Reihe informieren wir Sie in 30-minütigen Kurzvorträgen über die Angebote der ThULB und Themen rund um das wissenschaftliche Arbeiten. Die Coffee-Lectures können Sie bequem online via Zoom verfolgen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

WiSe 2022/23
Themenschwerpunkte: 
wissenschaftliches Arbeiten, erfolgreiche Recherche und effiziente Recherchestrategie sowie gute wissenschaftliche Praxis

Zielgruppe: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Doktoranden, Studierende im höheren Semester sowie interessierte Öffentlichkeit.

Zugang: https://uni-jena-de.zoom.us/j/64433198463
Meeting-ID: 644 3319 8463
Kenncode: 082128

Aktuelle Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.