Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

DEAL-Vertrag mit Springer Nature

Nachricht vom : 30.03.2020


DEAL_Logo_


Please find the English version below.


Die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (ThULB) partizipiert am DEAL-Vertrag mit Springer Nature. Grundlage hierfür ist ein wegweisendes neues Vertragsmodell analog zum Wiley-DEAL, das die Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen im Rahmen des Projekts DEAL mit dem Springer Nature-Verlag ausgehandelt hat. Dem seit vielen Jahren von einem Großteil der Wissenschaftsgemeinschaft vertretenen Ziel, das Open-Access-Modell für wissenschaftliche Publikationen durchzusetzen, wird mit dieser Lösung in großem Stil Rechnung getragen.

Damit können Wissenschaftler*innen der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) seit dem 1. Januar 2020 in rund 1.900 Springer Nature-Subskriptionszeitschriften ohne autorenseitige Kosten für die Open Access Komponente publizieren. Artikel in den rund 70 Springer Nature Facharztzeitschriften werden im Rahmen von DEAL nur Open Access publiziert, wenn sie nicht angefordert und aktiv redaktionell betreut wurden. Publikationen in den rund 600 Springer Nature-Open-Access-Zeitschriften (inkl. Nature Communications und Scientific Reports) werden ab dem 1. August 2020 vom Vertrag abgedeckt. Um das Angebot nutzen zu können, muss der/die korrespondierende Autor*in entweder der FSU oder dem Universitätsklinikum Jena (UKJ) angehören. Gleichzeitig erhalten alle Nutzer*innen der ThULB lesenden Zugriff auf das gesamte Zeitschriftenportfolio von Springer Nature (inkl. Springer Medical, Palgrave, Adis und Macmillan Academic) mit mehr als 1.900 Journals, und zwar rückwirkend bis 1997. Im Vertrag nicht enthalten sind Nature-Zeitschriften, Magazine (z.B. Scientific American, Spektrum der Wissenschaft) sowie technische Fachzeitschriften (z.B. ATZ, MTZ).

Welche Vorteile umfasst das neue Angebot?

  • Nutzer*innen erhalten lesenden Zugriff auf das gesamte Zeitschriftenportfolio des Verlags (aktuelle Titelliste).
  • Wissenschaftler*innen der FSU und des UKJ können, sofern sie corresponding author sind, in den DEAL-Zeitschriften im Open Access publizieren.
  • Der Vertrag macht weitere individuelle Zahlungen der Autor*innen für das hybride Publizieren zusätzlich zu den Bibliotheksausgaben überflüssig (eine unter dem Schlagwort "double dipping" kritisierte Praxis der Wissenschaftsverlage).
  • Beim Publizieren in Springer-Open- und BMC-Zeitschriften erhalten Universitätsangehörige 20 % Rabatt auf die anfallenden APC (Ausnahmen: Nature Communications, Scientific Reports). Auf nicht von Springer Nature rabattierte APC wird ein Rabatt von 5 % gewährt (dieser Rabatt wird ab dem 1. August 2020 vorübergehend ausgesetzt).
  • Autor*innen behalten ihre Rechte, alle Artikel stehen unter der Lizenz CC-BY bzw. zu einem kleinen Teil unter der Lizenz CC-BY-NC.
  • Open Access-Publikationen im Rahmen des DEAL-Vertrags mit Springer Nature entsprechen den Vorgaben von Forschungsfördereinrichtungen und sind Plan S konform.

Was müssen Autor*innen wissen?

  • Open-Access-Publizieren in hybriden Journals ist ab dem 1. Januar 2020 möglich, ohne dass für Autor*innen Kosten für das Open-Access-Stellen anfallen. Open-Access-Publizieren in genuinen Open-Access-Zeitschriften ist ab dem 1. August 2020 möglich.
  • Ihr Artikel muss vom Typ "Research Article" (= Original Paper, Review Paper, Brief Communication) sein. In Hybrid Open Access - nicht in Gold Open Access - können ebenfalls "Non-Research Articles" (= Editorial Notes, Book Reviews, Letters, Reports) mit einer reduzierten Artikelgebühr (1/3 der Research Article APC) publiziert werden.
  • Berechtigt sind die einreichenden korrespondierenden Autor*innen ("submitting corresponding author") aus der FSU und dem UKJ.
  • Zum Zeitpunkt der Annahme Ihrer Publikation müssen Sie einer der berechtigten Einrichtungen zugeordnet werden können.
  • Geben Sie bei Einreichung und im Manuskript selbst immer Ihre berechtigte Einrichtung an und nutzen Sie die offizielle Mailadresse Ihrer Einrichtung.
  • Wenn Sie mehreren berechtigten Einrichtungen angehören, dann müssen Sie sich bei der Einreichung für eine Einrichtung entscheiden, welche dann die Kosten übernimmt. Auf dem Manuskript können mehrere Einrichtungen angegeben sein.

Wie erhalten Forscher*innen Informationen zum Open-Access-Angebot der ThULB?

  • Informationen zur Förderung den Open-Access-Publizierens finden Sie auf unserer Website.
  • Gehen Sie gerne auf unser Open-Access-Team bzw. Ihre/Ihren Fachreferent*innen zu. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
  • Sobald es Neuigkeiten in Sachen DEAL und Open Access gibt, informieren wir Sie wieder.
Deal Fact Sheet
Informationen & Workflow für Autor*innen

Researchers of the FSU Jena profiting from DEAL contract with Springer Nature

The Thuringian State and University Library Jena (ThULB) participates in the DEAL contract with Springer Nature. The contract is based on a new, pathbreaking contractual model - analogous to the Wiley-DEAL -, which was negotiated with Springer Nature by the Alliance of Science Organisations in Germany in the context of Projekt DEAL. For many years, a large part of the scientific community has spoken up for the open access model in scientific publishing and its wide implementation. The solution reached in Projekt DEAL has met these needs on a significant scale.

As a result, since 1 January 2020 researchers affiliated to the Friedrich Schiller University Jena (FSU) can publish articles in all of Springer Nature's around 1,900 subscription journals open access without paying separate article processing charges (APC). With respect to the approximately 70 medical specialist journals "Facharztzeitschriften", only actively editorially managed and not requested research articles are included in the DEAL contract. Publications in the around 600 Springer Nature open access journals (incl. Nature Communications and Scientific Reports) are included in the DEAL contract as of 1 August 2020. In order to use this possibility, the corresponding author has to be affiliated either to the FSU or to the Jena University Hospital (JUH). Simultaneously, all users of the ThULB have reading access to Springer Nature's complete journal portfolio (including Springer Medical, Palgrave, Adis and Macmillan Academic) with more than 1,900 journals, reaching back until 1997. Not included in the contract are Nature journals, magazines (like Scientific American, Spektrum der Wissenschaft) as well as technical specialist journals (like ATZ, MTZ).

What are the advantages of the new contract?

  • Users have reading access to the publisher's complete journal portfolio (current title list).
  • Researchers of the FSU and the JUH can publish open access in DEAL journals if they are corresponding author.
  • For hybrid publishing further individual payments by authors become obsolete with the new contract (a criticized practice of scientific publishers termed 'double dipping').
  • Members of the university receive a discount of 20 % on arising APC when publishing in Springer Open journals and BMC journals (exceptions: Nature Communications, Scientific Reports). A discount of 5 % is granted on APC not discounted on the part of Springer Nature (this discount will be temporarily ceased as of 1 August 2020).
  • Authors retain their rights. All articles fall under the license CC-BY, to a minor extent under the license CC-BY-NC.
  • Open access publications within the limits of the DEAL contract with Springer Nature comply with guidelines of research funding organizations and are compliant with Plan S.

What do author have to know?

  • Open access publishing in hybrid journals is possible as of 1 January 2020, without any costs arising for switching publications to open access. Open access publishing in genuine open access journals is possible as of 1 August 2020.
  • Your article has to be of the type 'Research Article' (= Original Paper, Review Paper, Brief Communication). In hybrid open access - not in gold open access - it is also possible to publish 'Non-Research Articles' (= Editorial Notes, Book Reviews, Letters, Reports) with a reduced article processing charge (1/3 of the research article APC).
  • Submitting corresponding authors of the FSU and the JUH are entitled to the offer.
  • At the time of acceptance of the publication, you have to be affiliated to one of the entitled organizations.
  • When submitting your publication and in the manuscript itself, please specify your entitled organization and use your official email address of your organization.
  • If you are affiliated to more than one entitled organization, please decide upon one organization on submitting your publication. This organization will then bear the costs. You can list more than one organization on the manuscript.
  • As soon as your manuscript is accepted, the ThULB will be informed and verifies your affiliation. You then receive a confirmation email from the publisher and your article will be published open access.

Where can researchers receive information about open access services offered by the ThULB?

  • You can find information about funding of open access publishing on our website.
  • Please feel free to contact our Open Access Team or your subject librarian. We are looking forward to your enquiry!
  • As soon as there are new developments concerning DEAL and open access, we will inform you again.
Deal Fact Sheet
informations & workflow for authors
Bitte beachten Sie im Rahmen eines geplanten Besuches, dass
  • Sie im Krankheitsfall - besonders bei grippeähnlichen Symptomen wie Husten, Schmerzen beim Atmen und Fieber - von einem Bibliotheksbesuch absehen,
  • das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes innerhalb des Gebäudes für die gesamte Dauer Ihres Aufenthalts Pflicht ist und
  • ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden muss.
Wenn Sie diese Meldung schließen, wird sie nicht erneut in diesem Browser angezeigt!
Verstanden und Schließen
 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto