Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Spalatin, Georg (1484-1545)

Der Theologe Georg Spalatin (eigentlich G. Burckhardt aus Spalt in Mittelfranken) hatte sich in seiner Erfurter Zeit dem dortigen Humanistenkreis um Mutianus Rufus angeschlossen. Er empfing 1508 die Priesterweihe und wurde im selben Jahr als Prinzenerzieher an den kursächsischen Hof in Torgau berufen und 1512 von Kurfürst Friedrich dem Weisen zum Bibliothekar der Kurfürstlichen Bibliothek in Wittenberg (Bibliotheca Electoralis ) ernannt. Als Geheimsekretär, geistlicher Berater und Hofprediger nahm Spalatin eine Vertrauensstellung beim Kurfürsten ein, war Mittelsmann zwischen diesem und Luther und hatte erheblichen Anteil an der Unterstützung Luthers durch Friedrich. Nach dem Tode des Kurfürsten 1525 war Spalatin als Kirchenvisitator maßgeblich am Aufbau der kursächsischen Landeskirche beteiligt.

Art der Materialien

Verstreute Materialien:

  • Briefe, Materialsammlung
    [Sign.: Ms.App.2; Ms.Bud.f.87]

Weitere Materialien

  • Thüringisches Hauptstaatsarchiv Weimar

Literatur

  • Irmgard Höß: Georg Spalatin 1484 - 1545. Ein Leben in der Zeit des Humanismus und der Reformation, 2. Aufl., Weimar 1989
    ( Titel im Online-Katalog )
 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto