Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Schmid, Carl Christian Erhard (1761-1812)

Carl Christian Erhard Schmid studierte Theologie, Geschichte, Philosophie, Physik, Staatskunde, Psychologie, Philologie und Naturgeschichte in Jena. In Weimar legte er das theologische Examen ab und wurde Hauslehrer von Novalis (Friedrich von Hardenberg), den er auch als Studenten betreute. 1784 wurde Schmid Magister der Philosophie in Jena, hielt hier seit 1785 exegetische Vorlesungen und trug durch seine Vorlesungen über Kant dazu bei, daß Jena Ende des 18. Jahrhunderts zum wichtigsten Zentrum der Kant-Rezeption im deutschen Sprachraum wurde. 1791 Ordinarius für Logik und Metaphysik in Gießen geworden, kehrte er 1793 als Ordinarius für Philosophie, Diakonus an der Stadtkirche und Garnisionsprediger nach Jena zurück.

Art der Materialien

  • Amtliche Schreiben und Urkunden, persönliche Dokumente, Briefe
    [Sign.: Nachl. Carl Christian Erhard Schmid, Mappe I-III]

Weitere Materialien

  • UB der Humboldt-Universität Berlin (Briefe und Schriftstücke, vor allem an J.J. Goeschen)

Bemerkungen

  • Teilnachlass aus dem Familiennachlass Schmid-Burgk
  • Liste der 21 Briefe von Carl Christian Erhard Schmid an Karl Ernst Schmid vorhanden
  • Der Familiennachlass Schmid-Burgk ist noch nicht erschlossen, eine Liste (grober Überblick zum Familiennachlass) ist vorhanden.
 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto