Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Hahland, Walter Karl Anton (1901-1966)

Nach dem Studium in Heidelberg, Marburg und Kiel wurde Walter Karl Anton Hahland 1928 mit einer Arbeit zur attischen Vasenmalerei um 400 v. Chr. promoviert, arbeitete anschließend am Deutschen Archäologischen Institut in Rom, Berlin und Istanbul, nahm an Ausgrabungen in Pergamon teil und habilitierte sich 1933. Von 1936 bis 1946 war a.o. bzw. o. Professor für Klassische Archäologie in Jena. Seit 1950 war er Professor in Mainz.

Art der Materialien

  • Briefe von seiner Gattin Hertha H., geb. von Zitzewitz
    [Sign.: Nachl. Hahland]

Weitere Materialien

  • Deutsches Archäologisches Institut Berlin (Briefe)
 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto