Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Goethe, Julius August Walther von (1789-1830) und Goethe, Wolfgang Maximilian von (1820-1883)

Julius August Walther von Goethe, Sohn Johann Wolfgang von Goethes, trat 1811 nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg und Jena in den sachsen-weimarischen Staatsdienst ein. Er war Mitarbeiter seines Vaters bei Sammlungen, Forschungen und der Ausgabe letzter Hand.

Wolfgang Maximilian von Goethe, Enkel Johann Wolfgang von Goethes, wurde von seinem Großvater miterzogen. 1839 bis 1845 studierte er Rechtswissenschaft und Philologie in Bonn, Heidelberg, Berlin und Jena. 1851 wurde er zum Weimarer Kammerherrn ernannt. 1852 ging er als preußischer Legationssekretär nach Rom. 1860 quittierte er den Dienst und widmete sich dem Studium der italienischen Geschichte. 1870 kehrte er nach Weimar zurück, 1878 zog er nach Leipzig. Mit Goethes Nachlass kam seine ca. 5000 Titel umfassende Bibliothek, darunter mittelalterliche und frühneuzeitliche Handschriften, an die UB Jena.

Art der Materialien

W.M.v. Goethe

  • Exzerpte, Manuskripte, Materialsammlungen
    [Sign.: Nachl. W.M.v.Goethe, Mappe f.1-34, 36-39, 41; Mappe o.2-16]
  • Druckmanuskript 'Bessarion'
    [Sign.: Nachl. W.M.v.Goethe, Mappe f.35]
  • Zu Bibliothek und Nachlass W.M. von Goethes
    [Sign.: Nachl. W.M.v.Goethe, Mappe f.40]
  • Lustspiel-Manuskripte (Preisarbeiten)
    [Sign.: Nachl. W.M.v.Goethe, Mappe q.1]
  • Kompositionen (u.a. von Walther und Wolfgang von Goethe)
    [Sign.: Nachl. W.M.v.Goethe, Noten 1-5]
  • 13 Bände Kollegnachschriften W.M. von Goethes 1839-43
    [Sign.: Ms.G.B.q.33, 41, 44, 46, 47, 50-55, 58, 71]
  • Exzerpte, Materialsammlung W.M. von Goethes
    [Sign.: Ms.G.B.q.39/1-3, 63a, 72]
  • Autographensammlung
    [Sign.: Aut.-Slg. W.M.v.Goethe]

J.A.W.v. Goethe

  • 16 Bände Kollegnachriften J.A.W. von Goethes 1808-11
    [Sign.: Ms.G.B.q.42, 48, 49, 56/1 u.2, 57, 60-62, 62a, 65-69]

Bemerkungen

  • Nachlass Julius August Walther von Goethes ist Teil des Nachlasses von Wolfgang Maximilian von Goethe

Literatur

  • Jenny von Gerstenbergk: Ottilie von Goethe und ihre Söhne Walther und Wolf in Briefen und persönlichen Erinnerungen, Stuttgart 1901
    ( Titel im Online-Katalog )
  • Die Handschriften der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Bd. II: Die mittelalterlichen lateinischen Handschriften der Signaturreihen außerhalb der Electoralis-Gruppe, beschrieben von Bettina Klein-Ilbeck und Joachim Ott, unter Mitarbeit von Gerhardt Powitz und Bernhard Tönnies, Wiesbaden 2009 (im Druck)
 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto