Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Digitalisierungszentrum

Das zur ThULB gehörende Digitalisierungszentrum einschließlich der Bestandserhaltung ist integraler Bestandteil von UrMEL und fungiert als Kompetenz- und Servicezentrum für die Digitalisierung und Erhaltung des historischen Schriftgutes an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Freistaates Thüringen. Dementsprechend wird die Bestandserhaltung bei der Digitalisierung von historisch wertvollem Gut zur Vermeidung von Schäden oder einer zu starken Beanspruchung des Materials federführend einbezogen.

Das Digitalisierungszentrum selbst gehört zu den großen Zentren in Deutschland und ist mit modernster Scantechnik ausgestattet, die sowohl eine Massendigitalisierung mit dem Scanroboter als auch die bestandsschonende Digitalisierung wertvollen Schriftgutes wie Handschriften, Inkunabeln und Urkunden mit Hochleistungsscannern unter Benutzung des Wolfenbütteler Buchspiegels ermöglicht.

Bei der Auswahl der Dokumente für die retrospektive Digitalisierung, das heißt für die Digitalisierung analoger Dokumente, spielt neben der Forschungsrelevanz und der virtuellen Rekonstruktion von Sammlungen und Beständen wie zum Beispiel der Biblioteca Electoralis oder der Bibliothek Buders die Bestandserhaltung eine entscheidende Rolle. Mit der Digitalisierung von häufig genutzten Materialien sowie Unikaten leisten wir einen wichtigen Beitrag dafür, dass diese historischen Dokumente geschont werden und gleichzeitig im Internet recherchierbar sind. Dabei werden die Digitalisierungsarbeiten häufig durch konservatorische Maßnahmen ergänzt.

Die Digitalisierung selbst erfolgt auf der Grundlage und unter Einhaltung der in den Praxisregeln im Förderprogramm "Kulturelle Überlieferung" (Deutsche Forschungsgemeinschaft) enthaltenen Richtlinien.

Das Digitalisierungszentrum im Video (Frank Reißmann und Michael Lörzer).

 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto