Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Objekt des Monats: März 2015

vom 01.03.2015 bis 31.03.2015

Brief des Verlegers Eugen Diederichs (1867-1930) an Fritz Hellmuth Ehmcke (1878-1965) vom 22. April 1913

Der 1896 gegründete Verlag von Eugen Diederichs war von Anfang an einer durch die englische Arts-and-Crafts-Bewegung inspirierten Reform der Buchausstattung verpflichtet. "Nicht aus geschäftlicher Kalkulation, sondern aus innerem Muß stellte ich mich gegen meine buchhändlerische Umwelt. … Ich rechne es mir als ein besonderes Verdienst an, daß ich jeden Gedanken an Nachahmung von vornherein ablehnte. Es kam mir darauf an, den jungen Kräften der Bewegung Aufgaben zu stellen, an denen sie sich entwickelten. Es war gemeinsam mit ihnen ein mühevolles Tasten, denn sogar jede Broschüre sollte originell sein, bis ich dann hauptsächlich durch die Mitarbeit von F. H. Ehmcke … in die Bahn bestimmter Buchtypen kam." (Diederichs 1938, S. 34/36)

Das Objekt des Monats, aus dem Nachlass Ehmckes, ist eines der wenigen erhaltenen Briefdokumente einer Zusammenarbeit, die von 1903 bis 1929 reichte und ihren Höhepunkt um 1913 herum gefunden haben mag. Ehmcke, bis dahin an der Kunstgewerbeschule in Düsseldorf, hatte zum Herbst 1913 die ersehnte Berufung an die Kunstgewerbeschule in München erhalten. Zwischenzeitlich befand er sich auf Studienreise in Florenz. Seine Gedanken gingen zu Diederichs hin, dessen Verlagssignet, dem Florentiner Löwen des Donatello, er erst die gültige Form gegeben und der ihm die Gestaltung seiner mit der Renaissance zusammenhängenden Verlagsbücher übertragen hatte. In Diederichs erweckte er aufs Neue Italiensehnsucht, die diesen Belastung und Fesseln durch seinen Verlag spüren ließ, wie er es hier und des öfteren ansprach.

Vor allem aber geht es um Verlagsarbeiten: Leberecht Migges "Die Gartenkultur des 20. Jahrhunderts" von 1913 stattete Ehmcke mit dem Einbandmotiv eines schmiedeeisernen (Florentiner) Gartentors aus; "Carlyle" bezieht sich auf Thomas Carlyles "Helden und Heldenverehrung", wofür nur Titelschriften zu zeichnen waren. Für das Buch des Jenaer Mediziners und Juristen Theodor Meyer-Steineg, "Ein Tag im Leben des Galen", entwarf Ehmcke wiederum, ganz frei von verlegerischen Vorschriften oder Einschränkungen, einen Titelholzschnitt, den er später gern als ein Beispiel seines Schaffens anführte; dass Ehmcke einen Text selbstverständlich las und sich dabei zu Entwürfen inspirieren ließ, wird in diesem Zusammenhang deutlich; bei den "typographischen Wünsche[n]" schließlich ging es um den Satz in Ehmckes eigener Antiqua (von 1909). Beim 'englischen Buch' handelte es sich um A. H. Christies "Traditional Methods of Pattern Designing" (1910), das Ehmcke übersetzt hatte, dessen Klischees vom englischen Verlag aus nach Jena gingen und dessen Drucklegung durch den Ersten Weltkrieg verhindert wurde (Ehmcke 1946/47, S. 934): "das einzige Versprechen mir gegenüber", das Diederichs "schuldig geblieben" sei (Ehmcke, 1931, S. 335).

Dass Diederichs - wie es hier scheint - für Josef Feinhals (1867-1947), Tabakwarenfabrikant in Köln und einer der wichtigsten Auftraggeber Ehmckes, drucken ließ, belegt die umfassende Beziehung zwischen Verleger und Künstler. Überhaupt zeugt dieser Brief von einer gegenseitigen Vertrautheit, die Privatem wie der Verlagsarbeit galt: Ehmcke besuchte Diederichs gern in Jena, und Diederichs' Faschingsbesuche in München wurden legendär; Ehmcke übte Einfluss auf Verlagserscheinungen aus wie umgekehrt Diederichs' Verlagswerk ihn beeinflusste. Dass Ehmckes höhere Preise im Vergleich zur jungen Künstlergeneration, auf die hin Diederichs sich immer wieder neu orientierte, in den zwanziger Jahren in der Tat eine Rolle spielten, sei am Rande erwähnt.

Signatur: Nachl. Diederichs I, 7, Nr. 1951

Ansprechpartner: Dr. Irmgard Heidler

Literatur:

Eugen Diederichs: Aus meinem Leben, 2. Aufl. Jena 1938 (1. Aufl. unter dem Titel: "Der deutsche Buchhandel in Selbstdarstellungen, Leipzig 1927).

F. H. Ehmcke: Lebenserinnerungen bis 1920 (Typoskript, 1946/47).

F. H. Ehmcke: Erinnerung an Eugen Diederichs. In: Gutenberg-Jahrbuch 1931, S. 328-335.

 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto