Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Thüringer Melange

vom 12.05.2014 bis 27.01.2015

Ausgewählte Bücher zur Geschichte des Landes und seiner Menschen

In zehn Vitrinen erwartet den Besucher eine Mischung Thüringer Themen, die mit Darstellungen aus dem 17. und 18. Jahrhundert des Jenaer Geschichtsprofessors Caspar Sagittarius (1643-1694) ihre besondere Note erhält. Beigefügt sind Werke des Jenaer Stadtchronisten Adrian Beier (1600-1678) und Burgenbeschreibungen von Eduard Schmidt, Pfarrer in Jenaprießnitz und Ziegenhain in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Dieser Zeit entsprechen detailreiche Stiche Thüringer Landschaften und Städte mit ihren Menschen in traditioneller Tracht. Die "Jenakomponente" wird erweitert durch frühe graphische Arbeiten Erich Ungers (1893-1987), der über zehn Jahre als kunstgewerblicher Zeichner in der Reklameabteilung von Carl Zeiss tätig war. "Bienenprofessor" August Ludwig (1865-1951) mischt auf "Dhüringisch" mit.

Die Wartburg in ihrer wechselvollen Geschichte wirkt mit Stimmungsbildern aus Architektur und Kunst, und die Drei Gleichen verbergen Sagenhaftes. Historische Landkarten Thüringer Territorien leiten über zur barocken Pracht von Schloss Friedenstein in Gotha in Bildbänden. Höhe und Weite des Thüringer Waldes kommen in den Reise- und Naturbeschreibungen des Staatsbeamten und Geologen Karl Ernst Adolf von Hoff (1771-1837) zum Tragen. In die Tiefe schaut Johann Wolfgang von Goethe als Bergbauverwalter und mit seinen zeichnerischen und dichterischen Schöpfungen.

Der Kartograf Julius von Plänckner (1791-1858) führt mit Rundblicken vom Inselsberg in die Geschichte des Rennsteigs ein. Seine Wegbeschreibung des Höhenweges nutzte sicher auch um 1900 August Trinius (1851-1919) für zahlreiche Thüringer Wanderbücher. Mit Dampf fährt die Eisenbahn und hält an traditionellen Industriestandorten, von denen Spielzeug, Porzellan und Glas zeugen. In das "Gemisch" der Thüringenliteratur fügt sich unsere heimatliche Saale in schönen Fotografien.

Die Ausstellung ist im Rahmen der Öffnungszeiten der Teilbibliothek Geisteswissenschaften im Ausstellungsraum im Foyer zu besichtigen.

Ansprechpartnerin für die Ausstellung ist Ina Mille, Tel. 03641 9-40087, E-Mail.

 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto