Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Oh là là la Femme! Postkarten-Portaits bewunderter Schauspielerinnen, Tänzerinnen und Sängerinnen um 1900 aus den Sammlungen der ThULB

vom 01.02.2010 bis 10.04.2010

Zu den Sammlungen der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (ThULB) gehören - etwas überraschend - rund 850 Postkarten aus der Zeit um 1900. Sie rücken die Sinnlichkeit jener Tänzerinnen, Sängerinnen und Schauspielerinnen ins rechte Licht, denen in dieser großen Epoche der Bühnenkunst die (männliche) Welt zu Füßen lag. Die Fotografie machte sie in idealer Weise zu Ikonen der Verehrung, die als Ansichtskarten des 1874 gegründeten Weltpostvereins weite Verbreitung fanden. Fotoateliers wie etwa das von Charles Reutlinger (1816-1881) und Nachfahren in Paris waren spezialisiert auf solche Portraits. Nun ist jene Epoche lange her, und selbst die seinerzeit berühmtesten Bühnenwunder wie Cléo de Mérode (1875-1966) oder La Belle Otéro (1868-1965) sind heute kaum noch bekannt. Wegen ihrer schillernden Biographie mag einem noch Mata Hari (1876-1917) einfallen. Eher im Gedächtnis geblieben sind die etwas später geborenen "Skandaltänzerinnen" Anita Berber (1899-1926) und Josephine Baker (1906-1975). Nicht zuletzt dank des immer lautstärker rotierenden Medienzirkus sind die um 1900 umjubelten Schönheiten aus Oper, Ballett und Theater längst durch neue "Stars" ersetzt. Mit einer Euphorie wie einst werden (noch immer) Marilyn Monroe (1926-1962), Anna Netrebko (geb. 1971), Scarlett Johansson (geb. 1984) und viele mehr verehrt. Ansichtskarten freilich haben ihre frühere Bedeutung als Bildverbreitungsmedium weitgehend verloren.

Ort: Ausstellungsraum im Foyer des Bibliothekshauptgebäudes am Bibliotheksplatz 2

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag    09:00 - 22:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr

LaFemme_small


 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto