Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Beim Teutates! Asterix wird 50

vom 29.10.2009 bis 29.01.2010

Am 29. Oktober 1959 wartete die französische Jugendzeitschrift Pilote mit dem ersten Asterix-Abenteuer auf, und bei ein- bis zweiseitigen Kurzgeschichten blieb es zunächst auch. Seit 1961 erscheinen dann zunächst in Frankreich, seit 1968 auch in Deutschland die Abenteuer als Comic-Album. Der Siegeszug erfasst nach und nach die ganze Welt: die Geschichten des kleinen Galliers sind heute in etwa 80 Sprachen übersetzt, hinzu kommen Übersetzungen in zahlreiche deutsche und fremdsprachliche Mundarten. Asterix und sein Freund Obelix haben ebenso wie ihre prominenten Mitbewohner Troubadix, Miraculix, Majestix u. a. - nicht zu vergessen Hund Idefix - längst Kultstatus erreicht. Viele junge Leser kommen durch die Asterix-Comics erstmals mit der antiken Welt in Berührung, und sogar Altertumsforschung, Medienwissenschaft, Fremdsprachendidaktik oder Übersetzungswissenschaft haben sie als Forschungsobjekt entdeckt.

Anlässlich des Jubiläums präsentieren die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) und das Institut für Romanistik der Friedrich-Schiller-Universität unter der Ägide von Prof. Dr. Rainer Schlösser eine Geburtstagsausstellung Zu sehen sind natürlich die Asterix-Bände selbst. Des weiteren werden nützliche, skurrile und humorige Fan- und Werbeartikel gezeigt, und auch die Asterix-Verfilmungen werden präsent sein. Die Darstellung antiker Lebensweise wird beispielhaft thematisiert, und natürlich erzählen Texttafeln Wissenswertes und Interessantes über die Asterix-Comics und ihre Entstehung. Das auffälligste Exponat wird sicherlich ein Originalspielautomat sein, den die Besucher aktivieren können. Er wird am Ende ebenso wie ein Großteil der übrigen Exponate versteigert, und der Gesamterlös soll der bilingualen Grundschule Dualingo des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Jena-Eisenberg-Stadtroda, übergeben werden.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 29. Oktober 2009, um 18 Uhr im Vortragsraum der ThULB, Bibliotheksplatz 2, eröffnet. Im Mittelpunkt steht der öffentliche Abendvortrag von Prof. Dr. Kai Brodersen, Altertumswissenschaftler und Präsident der Universität Erfurt, über "Die große Welt des kleinen Galliers". Danach ist die Ausstellung bis zum 29. Januar 2010 im Rahmen der Öffnungszeiten der Bibliothek (Montag bis Freitag von 09:00 - 22:00 Uhr, Samstag von 10:00 - 18:00 Uhr) zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto