Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek

ThULB Jena - Thüringer Universitäts und Landesbibliothek

Tagung "Gedächtnis der Reformation. Die Aufarbeitung der Sammlung Georg Rörers (1492-1557)" vom 17. bis. 18. Februar 2010 in der ThULB

Nachricht vom : 02.02.2010

Georg Rörer (1492-1557) gehörte zu den engen Mitarbeitern Martin Luthers. Seit seiner Ankunft in Wittenberg 1522 legte er systematisch eine große Sammlung von Vorlesungs- und Predigtmit- oder -nachschriften vornehmlich Luthers an. Diese erweiterte er später um Briefe, Tischreden und Gutachten. Zugleich nahm er auch Mitschriften anderer Wittenberger Theologen wie Philipp Melanchthons oder Johannes Bugenhagens in seine Sammlung auf, zu der heute 35 Handschriftenbände der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) gehören. Diese wurden bisher fast ausschließlich von der Lutherforschung sowie in geringem Maße auch von der Melanchthonforschung ausgewertet. Ein nicht unbedeutender Teil der Rörerbände wurde von der Forschung noch gar nicht beachtet. Seit 1894 wurden - abgesehen von einigen Bugenhagenpredigten - lediglich die enthaltenen Texte Luthers in der kritischen Gesamtausgabe seiner Werke (Weimarer Ausgabe) ediert. Seit Mitte 2008 wird die Sammlung Rörers in Jena in einem durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt wissenschaftlich aufgearbeitet. Dafür wurde der Bestand vollständig digitalisiert. Erste Katalogisate sind bereits einsehbar:

Projektseite Sammlung Georg Rörer

Historische Bestände

Im Rahmen der Tagung werden die bisherigen Ergebnisse und Beobachtungen des Forschungsprojekts mit dem Ziel präsentiert, sie im fachwissenschaftlichen Austausch zu diskutieren und zu verdichten sowie weitere Perspektiven zu eröffnen. Dabei sollen drei Themenkomplexe besonders in den Blick genommen werden: erstens Rörers historischer Kontext zwischen Wittenberg und Jena, zweitens die Bedeutung der Rörersammlung für die Lutherforschung und drittens neue Impulse, die aus der der wissenschaftlichen Aufarbeitung der Handschriften Rörers für die Reformationsforschung insgesamt gewonnen werden können.

Tagungsprogramm

 | ThULB Suche | Online-Katalog | Benutzerkonto